Pläne für Süd-Ost-Link – wie reagiert die Region?

Schon lange ist die geplante Stromtrasse SuedOstLink ein umstrittenes Thema; auch jetzt, nachdem der Netzbetreiber Tennet den Trassenverlauf des Streckenabschnitts C vorgestellt hat, gibt es Proteste und Kritik.

Besonders der Landkreis Tirschenreuth ist vom Verlauf der Trasse betroffen. Landrat Wolfgang Lippert zeigt sich bei der Gleichstromleitung grundsätzlich skeptisch. Seiner Ansicht nach wären andere Methoden zur Stromerzeugung nicht ausreichend ausgelotet worden. Selbst wenn die Trasse tatsächlich gebaut werden, gebe es noch Klärungsbedarf. Momentan steht nämlich noch nicht fest, ob Kabel mit einer Spannung von 320 Kilovolt oder 525 Kilovolt verlegt werden sollen. Um das zu entscheiden, führt Tennet aktuell Tests an der neuen Kabeltechnologie durch. Erst wenn diese Tests im Laufe des Jahres 2019 abgeschlossen sind, wird entschieden, welche Kabel verlegt. Entgegen den Hoffnungen von Landrat Lippert sagte Tennet aber, dass auch mit 525 Kilovolt-Kabeln der Verlauf der Trasse nicht mehr geändert würde.
(az)