Pleystein: Hochwertiger VW-Bus sichergestellt

Die Beamten der Grenzpolizei Waidhaus haben einmal mehr ihr ausgeprägtes Gespür für kontrollwürdige Fahrzeuge bewiesen.

Am Samstagmorgen weckte ein weißer VW Multivan das Interesse der Schleierfahnder der Grenzpolizisten auf der Autobahn A6 bei Pleystein. Das Fahrzeug hat einen Wert von 70.000 Euro. Es wurde kurz vor 07:00 Uhr von einem 36-jährigen Mann mit ukrainischer Staatsangehörigkeit in Richtung Landesgrenze gelenkt.

Bei der Überprüfung des Fahrzeuges merkten die Beamten schnell, dass etwas nicht in Ordnung war. Bei den angebrachten amtlichen Kennzeichen handelte es sich um Fälschungen. Der Fahrer wurde festgenommen und das Fahrzeug sichergestellt.

Anschließend wurde geklärt, dass es sich bei dem Multivan um ein Neufahrzeug handelt, welches in der vorangegangenen Nacht in Baden-Württemberg vom Hof eines Fahrzeughändlers entwendet worden war.

Der Fahrer wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem Ermittlungsrichter in Weiden vorgeführt. Dieser sah den Mann, der bereits einschlägig in Erscheinung getreten ist, als dringend tatverdächtig, den Wagen entwendet zu haben und erließ Haftbefehl. Der 36-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittler der Kripo Weiden, die den Vorgang in der Oberpfalz bearbeiten, prüfen nun zusammen mit den Kollegen aus Baden-Württemberg die genauen Tatumstände.

(bg)