Pleystein: Niederländer beim Schmuggeln von Waffen und Feuerwerkskörpern erwischt

37 unterschiedliche Feuerwerkskörper und fünf verschiedene Waffen. Das ist die Bilanz eines von den Grenzbeamten kontrollierten Autos. Der Fahrer wollte die Waren wohl durch Deutschland schmuggeln.

"Best Price" ist auf einer der Feuerwerkspackungen zu lesen, die ein Niederländer zusammen mit Waffen durch Deutschland schmuggeln wollte. Die Freude über den besten Preis auf dem Asiamarkt in Tschechien währte jedoch nur bis ihn Fahnder der Bundespolizeiinspektion Waidhaus am Dienstagabend an der A6 bei Pleystein kontrollierten. Die Beamten entdeckten insgesamt 37 unterschiedliche, doch allesamt verbotene Feuerwerkskörper, zwei Schlagringe, zwei Elektroschocker, von denen einer als Lippenstift getarnt war, sowie ein Würgeholz - ein sogenanntes Nunchaku.

Bild: Bundespolizei Waidhaus

Die vermeintlichen Schnäppchen vom Asiamarkt "bereichern" nun die Asservatenkammer der Waidhauser Bundespolizei, den 25-jährigen Niederländer erwartet eine Geldstrafe wegen Verstößen gegen das Waffengesetz, so die Bundespolizeiinspektion Waidhaus.

(vl)