Oberpfalz TV

Pleystein: Waffen als Schutz vor Überfällen

Als die Fahnder der Waidhauser Bundespolizei bei Pleystein einen VW Bus kontrolliert haben, fanden die Beamten mehrere Waffen. Eine davon, eine Walther P 99, steckte im Hosenbund des Beifahrers. Der 41-Jährige besaß eine gültige Waffenbesitzkarte und einen Waffenschein – allerdings für Tschechien. Die nötigen Papiere zur Einfuhr nach Deutschland konnte er nicht vorweisen. Auf Nachfrage der Polizeibeamten gab der Autohändler an, die Waffe als Schutz vor Überfällen mitzuführen. Neben der Pistole fanden die Polizeibeamten auch 33 Schuss Munition, ein Reitstoffsprühgerät und ein Einhandmesser.

Die Polizisten beschlagnahmten Waffe, Munition und die gefährlichen Gegenstände. Gegen den Tschechen wurde Anzeige wegen mehreren Verstößen gegen das Waffengesetz gestellt. Als Sicherheitsleistung hielten die Beamten nach Rücksprache mit der Weidener Staatsanwaltschaft zudem 2.000 Euro ein. (ms)