Pressath: Drei (versuchte) Einbrüche – ohne Beute

Drei Fälle von versuchten Einbrüchen – die hat es in der Nacht von Montag auf Dienstag in Pressath gegeben. Der oder die Täter zogen jeweils ohne Beute ab.

Ein Firmeninhaber eines örtlichen Landmaschinehändlers im Industriegebiet Pressath bemerkte am Dienstagmorgen gegen 05:50 Uhr einen versuchten Einbruch. Dort gelang es den Tätern, das Glas eines Fensters zu brechen, der absperrbare Fenstergriff verhinderte aber dann einen Einstieg.

Auch bei der benachbarten Autoaufbereitungsanlage des hiesigen Autohändlers schlugen der oder die Täter eine Scheibe ein. Doch auch hier gelang es ihnen nicht, in das Gebäude einzudringen.

Als drittes traf es dann den benachbarten Opel-Händler. Auch hier versuchten der oder die Einbrecher ihr Glück. Hier gelang es, durch hebeln eine Fensterscheibe zum Zerbersten zu bringen und den Fenstergriff zu betätigen, um das Fenster zu öffnen. Doch auch hier ließen, laut Pressemitteilung der Polizei, die Täter schließlich vom Objekt ab und stiegen nicht ein.

Der oder die Täter zogen schließlich ohne Beute von dannen. Jedoch entstand bei den betroffenen Firmen ein Sachschaden in Höhe von rund 2.400 Euro.

Wer hat in der Nacht vom Montag, 28.05.2018; 20:00 Uhr bis zum Dienstag, 29.05.2018, verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Die Polizeiinspektion Eschenbach erbittet Hinweise auf die oder den Täter unter der Telefonnummer 09645/9204-0.

(nh/Pressemitteilung PI Eschenbach)