Pressath: Stadt investiert in die Zkukunft

Besonders die Sanierung der Innenstadt liege dem Bürgermeister dabei am Herzen. Die finanzielle Unterstützung sei nicht unbedingt ein Problem in Zeiten von Corona. Denn die Mittel der Städtebauförderung seien derzeit gut abrufbar für bevorstehende Projekte.

Auch im Industriegebiet wird in den kommenden Wochen und Monaten einiges passieren, verrät Stangl. Firmen aus verschiedenen Branchen haben vor, sich hier anzusiedeln. Die Bauplätze seien bereits vergeben.

Ein weiterer Anlaufpunkt für Pressather, aber auch Menschen von Außerhalb ist der sogenannte Kiesi Beach. Eine ehemalige Sandgrube, die mittlerweile ein Klassiker unter den Badeweihern in der Region ist. Besonders wichtig ist Stangl der Heimatgedanke. Denn man müsse als Stadt progressiv in die Zukunft gehen.

(awa)