Pullenreuth: Rauch im Kuhstall

Großaufgebot von Rettungskräften in Pullenreuth. Gestern Abend gegen 21:30 Uhr bemerkte ein Landwirt Rauch in seinem Rinderstall. Auslöser war ein Glimmen im angebauten Kälberstall. Die alarmierten Rettungskräfte konnten das Glimmen löschen und belüfteten die Stallungen, in denen sich rund 120 Rinder aufhielten. Mehrere Rinder mussten von einem Tierarzt wegen Rauchvergiftungen behandelt werden. Personen wurden nicht verletzt. Die Brandursache ist derzeit unklar. Die Ermittlungen werden von der Polizeiinspektion Kemnath geführt.

(bg / Videoreporter: Roland Wellenhöfer)