Regelmäßige Kontrollen für Sicherheit im Straßenverkehr

Seit vielen vielen Jahren gehört das Auto zum Menschen wie kaum eine andere Erfindung. Als Autofahrer oder Autofahrerin kommen wir in den Genuss unzähliger Annehmlichkeiten, die uns unseren Alltag erwiesenermaßen erleichtern und zu unserer Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig kommt der Besitz eines Autos jedoch auch mit einigen Verpflichtungen daher, denen wir unbedingt gewissenhaft nachkommen sollten, um ein sicheres Miteinander auf den Straßen zu gewährleisten und das Risiko von Unfällen so gering wie möglich zu halten. Neben unserer eigenen Fahrtüchtigkeit, die selbstverständlich zu jedem Augenblick der Autofahrt gewährleistet sein muss, gilt es auch unser Auto in regelmäßigen Abständen auf etwaige Mängel zu überprüfen und Sicherheitsrisiken gewissenhaft vorzubeugen.

Einwandfreie Funktionstüchtigkeit der Autoreifen

Ein besonderes Auge sollten wir stets auf die Autoreifen haben. Deren Funktionstüchtigkeit und einwandfreier Zustand sind absolut unerlässlich für eine sichere Fahrt, und es gibt einige Aspekte, die unsere Aufmerksamkeit erfordern. Zunächst ist da das Alter der Reifen. Dank der verpflichtenden DOT-Nummer, einer vierstelligen Zahl, die das Alter der Reifen angibt, ist dies besonders einfach zu überprüfen. Nach 10 Jahren Gebrauch sollten sie unbedingt ausgetauscht werden, und nach etwa 6 Jahren sollten Ihre Reifen gerne einmal im Monat auf eventuelle Schäden untersucht werden. Glasscherben, Bordsteine, scharfe Kanten oder andere Hindernisse gehen nämlich auch an Autoreifen nicht spurlos vorbei. Darüber hinaus ist es unbedingt ratsam, auch den Reifendruck regelmäßig, zum Beispiel ebenfalls einmal im Monat, zu überprüfen und bei Bedarf nachzubessern. Und wie verhält es sich mit der Profiltiefe der Reifen? Auch hier gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht! Achten Sie darauf, dass die Profiltiefe Ihrer Autoreifen immer mindestens 1,6 Millimeter (gerne mehr!) beträgt, um in jeder Wetterlage sicher unterwegs sein zu können.

Werfen Sie einen Blick auf Bremsflüssigkeit, Scheibenwasser & Co.!

Natürlich gibt es neben den Autoreifen noch einige andere Aspekte, die regelmäßig überprüft werden müssen. Werfen Sie regelmäßig einen prüfenden Blick auf die verschiedenen Flüssigkeiten, die die einwandfreie Funktionalität Ihres Autos gewährleisten. Für einen problemlosen Bremsvorgang ist es beispielsweise unerlässlich, den Stand der Bremsflüssigkeit in seinen routinierten Kontrollgang miteinzubeziehen. Die Flüssigkeit selbst sollte zwar nur etwa alle 2 Jahre gewechselt werden, dennoch ist eine Veränderung in der vorhandenen Menge der Bremsflüssigkeit ein ernstzunehmendes Warnsignal. Eine weitere Flüssigkeit, die Ihre Autofahrt um einiges sicherer gestaltet, ist das Scheibenwasser. Besonders im Winter sollte also immer eine ausreichende Menge in der Scheibenwaschanlage vorhanden sein, um Ihnen eine einwandfreie Sicht zu garantieren.

Wir empfehlen übrigens auch, ab und zu einen Blick unter die Motorhaube zu werfen und Dichtungen und Schläuche auf eventuelle Beschädigungen zu überprüfen. Flecken im Motorraum sind ein Zeichen dafür, dass nicht alle Bereiche dicht sind und daher repariert werden sollten.

Neben diesen Tipps, die Sie selbst befolgen und einfach in die Tat umsetzen können, ist jedoch auch ein regelmäßiger Besuch bei der Inspektion unerlässlich für die stets vorhandene Fahrtüchtigkeit Ihres Autos.