Regensburg: Bayernwerk und Regierung der Oberpfalz zeichnen „Energiehelden“ aus

Im Spiegelsaal der Regierung der Oberpfalz in Regensburg sind jetzt vier Energie-Projekte mit Vorbildcharakter ausgezeichnet worden. Das Bayernwerk verlieh gemeinsam mit der Regierung den Bürgerenergiepreis an insgesamt drei Schulprojekte und eine Privatperson aus dem Regierungsbezirk. Hier finden Sie weitere Informationen zu den diesjährigen Preisträgern des Bürgerenergiepreises:

Moritz Schön aus Herrnried
Moritz Schön aus Herrnried engagiert sich im Bereich der Elektromobilität. Dafür ist er vom Bayernwerk mit dem Bürgerenergiepreis ausgezeichnet worden. Er stellt unter Beweis, dass es auch mit körperlicher Behinderung möglich ist, ein Elektroauto zu nutzen. Mit dem Tesla Model 3 hat er sich einen Wunschtraum erfüllt. Dieser ist genau auf seine Bedürfnisse angepasst. Geladen wird das E-Fahrzeug über die hauseigene Photovoltaik-Anlage.

Von-der-Tann-Grundschule Regensburg
Sensibilisieren und Wissen weitergeben. Das hat sich die Von-der-Tann-Grundschule Regensburg zur Aufgabe gemacht. Im Rahmen der Fastenzeit verzichtet die gesamte Schule eine Woche lang auf Plastik. Als weitere Maßnahme ist jetzt auch das sogenannte Energiefasten dazugekommen. Damit möchten die Schüler zeigen, dass sie bewusst mit dem Thema Energie umgehen. Für ihr Engagement sind sie jetzt mit dem Bürgerenergiepreis ausgezeichnet worden.

Berufsoberschule Regensburg
Wie lässt sich die Sonnenenergie als Antrieb nutzen? Mit dieser Frage setzen sich die Schüle der Berufsoberschule Regensburg bereits seit 2004 auseinander. Im Rahmen eines Projektes zum Thema „Angewandte Photovoltaik“ haben die Schüler ein Boot konstruiert, das mit Solarenergie betrieben wird. Die dritte, verbesserte Versionen dieses Solarbootes ist bereits in Arbeit. Bei dem Dauerprojekt wird stetig an einer Verbesserung der Module und Akkus gearbeitet. Für das Projekt, das Theorie und Praxis anschaulich miteinander vereint, ist die Berufsoberschule Regensburg jetzt mit dem Bürgerenergiepreis ausgezeichnet worden.  Im Jahr 2020 soll das neue Solarboot dann der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Benedikt-Stattler-Gymnasium Bad Kötzting
Die Schüler des Benedikt-Stattler Gymnasiums in Bad Kötzting haben beim Energieverbrauch ihrer Schule einmal ganz genau hingesehen. Sie haben unter anderem Daten zum Energieverbrauch durch eine jahrgangsübergreifende Umfrage erhoben und Einsparpotenziale herausgearbeitet. Im Rahmen eines Klimakongresses an der Schule, haben sie ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit präsentiert. Mittlerweile nutzt auch die Bayerische Staatsregierung die von den Schülern erhobenen Daten. Dafür wurden auch sie mit dem Bürgerenergiepreis belohnt.