Regensburg: IHK bietet Insolvenzsprechtage an

Trotz der Lockerungen der Corona-Maßnahmen ist die Situation für viele Unternehmen existenzbedrohend. Branchenübergreifend stellt sich die Frage, wann wieder mit einem Normalbetrieb zu rechnen ist. Wie die IHK Regensburg betont, sei zu erwarten, dass viele Unternehmen trotz der staatlichen Hilfen in einen finanzielle Schieflage geraten seien. Aus diesem Grund bietet die IHK Regensburg Sprechtage für insolvenzrechtliche Fragen an. An den folgenden Terminen werden Insolvenzsprechtage abgehalten.

Montag, 13. Juli 2020 von 9 Uhr bis 13 Uhr in der IHK Regensburg
Berater: Stefan Puhlmann, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Regensburg

Dienstag, 14. Juli 2020 von 9 Uhr bis 13 Uhr in der IHK-Geschäftsstelle Cham
Berater: Dr. Rudolf Dobmeier, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Regensburg

Mittwoch, 15. Juli 2020 von 14 Uhr bis 17 Uhr in der IHK-Geschäftsstelle Weiden
Beraterin: Dr. Christa Krämer, Fachanwältin für Insolvenzrecht, Weiden

Donnerstag, 16. Juli 2020 von 9 Uhr bis 12 Uhr in der IHK-Geschäftsstelle Weiden
Beraterin: Dr. Christa Krämer, Fachanwältin für Insolvenzrecht, Weiden

Donnerstag, 16. Juli 2020 von 9 Uhr bis 13 Uhr in der IHK-Geschäftsstelle Amberg
Berater: Stephan Meyer, Fachanwalt für Insolvenzrecht (SRI Rechtsanwaltsgesellschaft mbH), Amberg

Anmeldung und Termine unter www.ihk-regensburg.de/insolvenzsprechtage oder bei Birgit Brandl, Tel. 0941 5694-268 oder brandl@regensburg.ihk.de. Die Beratung ist kostenlos.

(awa)