Regensburg/Schönsee: Höchste Auszeichnung für Hans Eibauer für grenzüberschreitendes Engagement

Hans Eibauer aus Schönsee ist eine große Ehre zuteil geworden: Ihm wurde die Bezirksmedaille von Bezirkstagspräsident Franz Löffler überreicht. Dabei handelt es sich um die höchste Auszeichnung, die der Bezirk verleihen darf.

Hans Eibauer hat jetzt von Bezirkstagspräsident Franz Löffler die Bezirksmedaille überreicht bekommen. Dabei handelt es sich um die höchste Auszeichnung, die der Bezirk verleihen darf. Die Entscheidung fiel laut Löffler in diesem Jahr auf Eibauer, weil er sich sein gesamtes Leben über für die deutsch-tschechische Zusammenarbeit stark gemacht habe.

Pflege der grenzüberschreitenden Freundschaft
Die Bezirksmedaille wird seit 43 Jahren vom Bezirk Oberpfalz an Menschen verliehen, die sich in besonderem Maße um die Oberpfalz verdient gemacht haben. Das habe Eibauer besonders mit der Institutionalisierung der grenzüberschreitenden Freundschaft durch das Kulturzentrum Centrum Bavaria Bohemia – kurz CeBB – in Schönsee getan. Und auch das Seefest in Schönsee habe sich unter seiner Federführung zu einer wichtigen Größe im bayerisch-böhmischen Austausch entwickelt.

Verhältnis zum Nachbarland Tschechien war für Eibauer ein großes Anliegen
Hans Eibauer freute sich sehr über die Auszeichung des Bezirkstages. Gerade durch die Grenznähe Schönsees sei es ihm schon immer ein Anliegen gewesen, das Verhältnis zum Nachbarland Tschechien nach dem Fall des Eisernen Vorhangs auszubauen und zu intensivieren.

(awa)