Regensburg/Schwandorf: Hochwertiges Fahrzeug bei Probefahrt entwendet

Ein Mann hat sich bei einem Regensburger Autohaus einen hochwertigen Pickup für eine Probefahrt ausgeliehen und ist nicht zurückgekehrt. Mit dem unterschlagenen Fahrzeug wurde wenig später ein Tankbetrug in Schwandorf begangen.

Gestern gegen 10 Uhr lieh sich ein 38-jähriger Mann bei einem Autohaus im Regensburger Osten einen roten Ford Pickup für eine Probefahrt. Den Termin dafür machte er bereits am Vortag aus. Nach der vereinbarten halben Stunde war der Fahrer nicht zurückgekehrt, weshalb man am frühen Nachmittag die Polizei informierte. Die Firma hatte darüber hinaus zuvor einen Anruf erhalten, dass gegen 12:30 Uhr mit dem Fahrzeug an einer Tankstelle in der Wackersdorfer Straße in Schwandorf getankt worden war und sich der Fahrer ohne zu bezahlen entfernt hatte.

Bei dem Auto handelt es sich um einen roten Pickup der Marke Ford. Das Fahrzeug vom Typ „Ranger Raptor“ war zuletzt mit dem amtlichen Kennzeichen R-DS366 versehen, wurde im Februar 2020 erstmals zugelassen und hat einen Wert von rund 50.000 Euro.

Der Pickup und der Fahrer konnten bislang nicht gefunden werden. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

(vl)

Vergleichsfotos PI Regensburg Nord