Regensburg/Schwandorf: Versteck hinter Dachsolarpaneel

Um sich vor der Polizei zu verstecken, hat sich eine Schwandorferin einen sehr ungewöhnlichen Ort ausgesucht: Sie wählte ein Dachsolarpaneel auf einem Dach.

Am Freitag, den 13.09.2019, durchsuchen Ermittler der Kriminalpolizei Regensburg eine Wohnung in der Augsburger Straße in Regensburg. Sie vermuteten dort einen Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz. Daraufhin flüchtete eine 42-jährige aus Schwandorf auf das Gebäudedach. Dort versteckte sie sich dann selbst-gefährdend hinter einem Solarpaneel. Den Einsatzkräften gelang es jedoch, die Frau zu finden und sie festzunehmen.

Ebenfalls festgenommen wurde auch der 61-jährige Wohnungsinhaber, nachdem mehr als 50 Gramm Heroin gefunden und sichergestellt wurden. Der Mann und die Frau sind bereits wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz der Polizei bekannt. Am Samstag wurden sie auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen die Beschuldigten Haftbefehl. Sie wurden in Justizvollzugsanstalten gebracht.

(nh/Pressebericht Polizeipräsidium Oberpfalz)

Bild: Symbolbild (Archiv)