Regensburg: Stille Helden der Gesellschaft

Im Spiegelsaal der Regierung der Oberpfalz sind jetzt acht Menschen geehrt worden. Acht Menschen, die zur rechten Zeit am rechten Ort waren. Acht Menschen, die in Notlagen richtig reagiert haben. Acht Menschen, die zu Lebensrettern wurden.

Die Geehrten sind Michael Bentele aus Oberviechtach, Manuela Bock aus Weiden, Dietmar Brand aus Eschlkam, Christian Fruth aus Ebermannsdorf, Florian Vogl aus Kümmersbruck, Alexander Fischer aus Cham, Barbara Scholz aus Hohenfels und Ursula Müller aus Schmidgaden.

Sie seien die „stillen Helden unserer Gesellschaft“, betonte der Oberpfälzer Regierungspräsident Axel Bartelt. Diese zu ehren und ihre Leistungen öffentlich zu machen, sei wichtig. So können sie als Vorbilder dienen und anderen Mut geben, die in eine ähnliche Lage geraten, so Bartelt bei der Ehrung in Regensburg.

Alle Geehrten haben eine beherzte und umsichtige Rettungstat geleistet. Sie haben durch couragiertes Handeln Leben gerettet.
(bg)