Oberpfalz TV

Regensburg: Weiteres Ermittlungsverfahren wegen auffälliger Spenden

Auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Regensburg wurden heute unter anderem das Büro des CSU-Kreisverbands Regensburg-Stadt sowie die Wohnräume von Christian Schlegl, OB-Kandidat der CSU im Jahr 2014, durchsucht.

Die Hausdurchsuchungen stehen im Zusammenhang zu den Ermittlungen wegen auffälliger Spenden gegen den suspendierten Oberbürgermeister Joachim Wolbergs. Schlegl steht im Verdacht gegen das Parteiengesetz verstoßen zu haben. Konkret geht es dabei um Spenden bzw. finanzielle Zuwendungen verschiedener Personen und Unternehmen für den OB-Wahlkampf in den Jahren 2013 und 2014 und deren ordnungsgemäße Abwicklung. Nach wie vor gelte aber zunächst die Unschuldsvermutung, heißt es von der Staatsanwaltschaft Regensburg.

(Quelle: Staatsanwaltschaft Regensburg)