Oberpfalz TV

Regensburg: Wo ist die Studentin Malina Klaar?

++++ Malina Klaar weiterhin vermisst – Handy gefunden – Leichenspürhunde schlagen an  ++++

Malina Klaar wird seit Sonntagmorgen in Regensburg vermisst. Die 20-jährige Studentin war zuletzt bis 5 Uhr morgens auf einer Party im Bereich der Galgenbergstraße. Danach soll sie sich zu Fuß auf den Heimweg Richtung Unterer Wöhrd gemacht haben. Gegen 6 Uhr soll die junge Frau telefonisch Kontakt mit ihrer Mitbewohnerin aufgenommen haben und ihr gesagt haben, sie befände sich im Bereich des Stadtparks. Anschließend verliert sich ihre Spur.

Als die Studentin bis zum Nachmittag nicht nach Hause gekommen war, erstatteten die Eltern die erforderliche Vermisstenanzeige. Laut der Familie befindet sich Malina erst seit einigen Wochen zum Studium in Regensburg und ist dementsprechend noch nicht ortskundig. Ansonsten wird sie als gesund und zuverlässig beschrieben.

Erste polizeiliche Maßnahmen, wie das intensive Durchkämmen der Parkanlage und des Donaubereiches mit Hilfe von Suchhunden und einem Polizeihubschrauber blieben erfolglos. Malinas Handy wurde inzwischen von Passanten im Herzogpark gefunden. Die Polizei wertet es nun aus. Laut Aussagen ihrer Angehörigen liegt der Herzogpark aber nicht auf dem Heimweg der Studentin. Was sie dort wollte, ist bis dato unklar.

Inzwischen seien mehrere Hinweise bei der Polizei eingegangen, teilte das Polizeipräsidium Oberpfalz am Mittwochnachmittag mit. Eine eindeutige Spur zu Malina habe sich bisher aber nicht ergeben.

Auch eine Suche mit Booten am Donauufer habe am Donnerstag nichts ergeben. Zwar hätten Leichenspürhunde am Rande der Donau angeschlagen, doch Malina Klaar bleibe weiter verschwunden, teilte die Polizei mit.  Eine weitere Suche mit Tauchern und Booten ist angedacht. Nach wie vor suche man aber im gesamten Stadtgebiet nach Malina Klaar. Die Polizei gehe jedem Hinweis nach, sagte ein Pressesprecher der Polizei am Freitagvormittag.

(eg/ms)

 

Beschreibung:
167 cm groß, schlank
braune, schulterlange, lockige Haare

Bekleidet war sie zum Zeitpunkt des Verschwindens mit einem beigen oder hellbraunen Wollmantel mit auffallenden Fischgrätenmuster. Darunter trug sie eine schwarze Lederjacke und eine enganliegende schwarze Jeans mit braunem Ledergürtel. Zudem trug sie ein schwarz/weiß gemustertes Top mit Spagettiträgern.

Malina führte eine schwarze Handtasche, in der Größe von ca. 15 x 15 cm mit sich, in der sich ihre persönlichen Dokumente befinden dürften.

Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Regensburg Süd, Tel. 0941 / 506 – 2121 entgegen.