Oberpfalz TV

Revolution Train – Anti-Drogen-Kampagne in Nabburg

Am Nabburger Bahnhof hat heute der Antidrogenzug „Revolution Train“ Halt gemacht. Es handelt sich dabei um ein Projekt, bei dem innovativ und auch sehr jugendnah das Thema „Drogen“ angegangen wird. In 5 Filmsequenzen, zwischen denen auch immer wieder die Jugendlichen zu Wort kommen, wird gezeigt, wie schnell man in die Drogenszene abrutschen kann.

Konzipiert hat das Projekt der Tscheche Pavel Tuma. Seine Motivation, das Projekt umzusetzen, war die eigene Betroffenheit. Ein Freund sei vor Jahren durch dessen Drogenkonsum ums Leben gekommen, so Tuma. Seitdem habe er es sich zur Aufgabe gemacht, Jugendliche vor Drogen zu warnen und darüber auch in deutlichen Bildern aufzuklären.

Landrat Thomas Ebeling will das Thema auch im Rahmen der Euregio Egrensis besprechen. Auch andere Landkreise sollten seiner Meinung nach vom Antidrogenzug angefahren werden. In der kommenden Woche ist der Zug in Mittelfranken, und zwar in Ansbach.
(tb)