Schmidgaden/Altenricht: Zwei schwere Verkehrsunfälle

In der Region hat es heute gleich zwei schwere Verkehrsunfälle gegeben. Ein Mann ist dabei verstorben, eine Frau wurde schwerverletzt.

Der erste Unfall ereignete sich auf der A6 bei Schmidgaden. Dort ist am Vormittag ein Lkw-Fahrer ums Leben gekommen. Laut Polizeiangaben starb der Mann allerdings nicht an den Folgen des Unfalls. Aus diesem Grund hat die Staatsanwaltschaft Amberg eine Obduktion angeordnet, um die Todesursache zu klären. Der Fahrer war aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und fuhr in die Mittelleitplanke. Die Autobahn war für mehrere Stunden gesperrt.

Der zweite Unfall ereignete sich auf der Staatsstraße 2040 in Höhe Altenricht – Freudenberg. Ein 73-jähriger Mann kam aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Auto einer 37-jährigen Frau frontal zusammen. Die Frau wurde schwer verletzt, schwebt aber nicht mehr in Lebensgefahr. Der Mann wurde mittelschwer verletzt und wurde wie die Frau auch ins Klinikum Amberg gebracht.

(tb)