Oberpfalz TV

Schnaittenbach/Wernberg: Vollsperrung der B14 im Bereich Holzhammer

Ab Dienstag, 24. Oktober, startet in den frühen Morgenstunden die Vollsperrung der B14 im Bereich von Holzhammer (zwischen Schnaittenbach und Wernberg-Köblitz), die voraussichtlich bis zum 31. Oktober dauern wird.

Wie das Staatliche Bauamt mitteilt, wird in Abstimmung mit der Verkehrsbehörde und der Polizei für die Verkehre von Schnaittenbach nach Wernberg-Köblitz eine Umleitung von Schnaittenbach über die Staatsstraße 2238 nach Weiden und von dort zurück nach Wernberg-Köblitz eingerichtet.

Für die in der Gegenrichtung von Wernberg-Köblitz nach Schnaittenbach verlaufenden Verkehre wird eine Umleitung über die St2399 nach Kemnath am Buchberg und von dort über die Kreisstraßen AS26 und AS19 zurück zur B14 in Schnaittenbach ausgewiesen.

Die Einrichtung getrennter Umleitungen soll übermäßige Belastungen in den jeweiligen Umleitungsstrecken vermeiden. Kleinräumigere Umleitungen stehen mangels geeigneter Straßen leider nicht zur Verfügung.

Holzhammer bleibt während der Vollsperrung der B14 von Norden über die Kreisstraße AS32 erschlossen.

Seit Ende August laufen auf einer Streckenlänge von rund 2,3 km die Straßenbauarbeiten zur Erneuerung und Verstärkung der Fahrbahn der B14 im Bereich von Holzhammer.

Die Erhaltungs- und Sanierungsarbeiten an der B14 beinhalten das Abfräsen schadhafter Asphaltschichten, die Erneuerung / Verstärkung der darunterliegenden Binderschicht, der Fahrbahndecke und der Bankette und Fahrbahnmarkierungen. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 0,5 Millionen Euro. (sd)