Schönsee: „Ein unermüdlicher Brückenbauer“

Er hat das Centrum Bavaria Bohemia mit gegründet, war fast 10 Jahre Vortand. Seit dem 1.1. ist Hans Eibauer bereits nicht mehr der Leiter des Centrums Bavaria Bohemia in Schönsee. Ganz leise und unauffällig hatte er sich von dem Amt zurückgezogen. Nichtmal einen offiziellen Termin gab es, an dem er nach fast 10 Jahren die Leitung des CeBBs an Dr. Veronika Hofinger übergeben hat. Das wollten die Angestellten allerdings nicht auf sich sitzen lassen. Deshalb gab es eine offizielle Dankesfeier.

Dies hier sei keine Abschiedsfeier, macht Irene Träxler, die 1. Vorsitzender von Bavaria Bohemia e.V..

„Er ist Mr. CeBB“ beschreibt ein Mitarbeiter Hans Eibauer. Ohne ihn wäre da CeBB heute nicht da, wo es jetzt stehe. Auch wenn es nicht immer leicht gewesen sei, unter ihm könnte man sich dennoch einiges von ihm abschauen. Als Anerkennung für seine Leistungen haben sie vor dem CeBB ein Straßenschild mit dem Namen Hans-Eibauer-Platz aufgestellt. Zwar heißt der Platz bislang nicht offiziell so, aber dennoch zeigt diese Geste die Tragweite Eibauers Schaffens. Und wer weiß, vielleicht trägt ja ein Platz in Schönsee bald wirklich diesen Namen. (ms)