Schwandorf: ABU ein Erfolgsmodell

Der Zweig „Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie“ an der FOS/BOS in Schwandorf ist ab sofort ein fester Bestandteil des Schulangebots. Das wurde am Freitagvormittag im Rahmen einer Pressekonferenz in Schwandorf mitgeteilt.

Der Zweig sei anfangs erst als Versuch gestartet worden. Und zwar für drei Jahre, so stellvertretender Schulleiter Dr. Michael Völkl. Doch man habe immer die nötige Schülerzahl für den Zweig erreicht, weshalb ihn das Ministerium nun dauerhaft an der FOS/BOS genehmigt hat.

Die Schule ging dabei mit 130 Unternehmen und der OTH eine sehr wichtige Kooperation ein. Die Schüler absolvieren in diesen Unternehmen die nötigen Praktika. Von Seiten der anwesenden Unternehmensvertreter zeigte man sich äußerst zufrieden mit den Leistungen der Praktikanten, die damit auch sehr gute Chancen auf dem regionalen Arbeitsmarkt erhielten.

Am 22. Januar will die Schwandorfer FOS/BOS wieder über den Zweig „ABU“ informieren. Der Informationsabend beginnt um 18 Uhr. (tb)