Schwandorf: Aufhebung der Brückensperrung bei Krondorf voraussichtlich ab 20. August

Die aufgrund eines Brandschadens beschädigte Brücke bei Krondorf wird im Zeitraum vom 6. bis voraussichtlich 20. August 2018 instandgesetzt. Danach wird die Bundesstraße 85, Nordumgehung Schwandorf zwischen der Anschlussstelle BAB A 93 „Schwandorf-Nord“ und Kreith voraussichtlich wieder für den Verkehr freigegeben.

Das geht aus einer Pressemitteilung des Staatlichen Bauamts Amberg-Sulzbach hervor.

In der Nacht auf den 6. Juni 2018 brannten unter dem Brückenbauwerk bei Krondorf mit Heuballen beladene Hänger. Die aufgrund des Brandes entstandene enorme Hitzeentwicklung führte zu Schädigungen am Brückenbauwerk, so dass die B85 aus Sicherheitsgründen vollständig gesperrt werden musste. Am 11. Juli 2018 wurde zusammen mit einem Gutachter ein Belastungstest durchgeführt, um festzustellen, ob und für welche Verkehrsbelastung die Brücke wieder freigegeben werden kann.

Die Ergebnisse wurden anschließend ausgewertet und statisch nachgerechnet. Außerdem wurde zusammen mit den Gutachtern ein Instandsetzungskonzept untersucht und festgelegt.

Und die erfolgt voraussichtlich im Zeitraum vom 6. bis zum 20. August 2018. Die zweite Woche dient vorwiegend der Aushärtung der sanierten Betonbauteile. Während der Aushärtungsphase darf die Brücke nicht durch den Verkehr belastet werden. Unter günstigen Voraussetzungen könnte somit die Nordumgehung ab dem 20. August 2018 wieder für den Verkehr freigegeben werden.

(sd)