Schwandorf: Aufklärung über rechten Terror und Rechtsextreme

Es ist eine Thematik, die aktueller nicht sein könnte. Unter dem Titel „Vergessen? Verdrängt?-Kontinuitäten rechten Terrors in Deutschland“ hatte die Partei DIE LINKE nach Schwandorf geladen. Rechter Terror und rechte Gewalt finde in der gesellschaftlichen Wahrnehmung kaum statt. Aufklärung sei dringend notwendig, auch über das Geschehen in der Region. Rechtsextremismus-Experte Jan Nowak klärte die Anwesenden deshalb über die Entwicklung der neonazistischen Rechten in Ostbayern auf. Die eigentliche Hauptreferentin, die Bundestagsabgeordnete von Die Linke, Maria Renner, konnte nicht teilnehmen, weil sie sich wegen der aktuellen Ausschreitungen in Chemnitz befindet.

(ms/ Videoreporter: Alfred Brönner)