Schwandorf: Bauausschuss-Sitzung

Seit heute Vormittag um zehn Uhr ist Dr. Josef Most offiziell der neue Leiter des Beruflichen Schulzentrums in Schwandorf. Denn da war seine Amtseinführung. Und Most übernimmt diesen Posten in sehr bedeutenden Zeiten. Denn derzeit läuft dort die größte Investitionsmaßnahme des Landkreises Schwandorf in seiner Geschichte: Die Generalsanierung und Erweiterung des Beruflichen Schulzentrums.

Rund 40 Millionen Euro sind hierfür mittlerweile angesetzt. 8 Bauabschnitte sind es insgesamt. Derzeit laufen die Bauabschnitte drei bis fünf. Fachräume seien vor der Baumaßnahme nicht mehr auf dem Stand der Zeit gewesen – erzählt Dr. Josef Most. Mit den Arbeiten solle nun die Schule in die Zukunft geführt werden – auch im Hinblick auf die Digitalisierung. Als die Baumaßnahme 2012 begann, waren Gesamtkosten in Höhe von rund 33 Millionen angesetzt. Diese Summe hat sich im Laufe der Jahre auf 40 Millionen Euro erhöht.

Tief ins Portemonnaie greifen möchte der Landkreis künftig jedoch auch noch für ein weiteres schulisches Projekt. Und zwar für die Erweiterung des Sonderpädagogischen Förderzentrums in Nabburg. Hierfür hat nun das Architekturbüro Knipl, Pracht und Partner Entwürfe erarbeitet. Um diese ging es nun in der Bauausschuss-Sitzung des Landkreises. Dort wurde auch eine erste Entscheidung gefällt: Es sollen die Planungen für einen Neubau weiter verfolgt werden; die Variante, den Altbau zu sanieren und aufzustocken ist damit vom Tisch.

(nh)