Schwandorf/Cham: Martina Englhardt-Kopf Bundestagskandidatin der CSU

Im Wahlkreis Schwandorf-Cham gab es eine Kampfabstimmung. Bei der CSU ging es darum, wer nach dem Ausscheiden von MdB Karl Holmeier als Bundestagskandidat aufgestellt wird.

Das Rennen machte Martina Englhardt-Kopf. Die 39-jährige Vize-Bürgermeisterin von Schwandorf setzte sich gegen den 25-jährigen Volkswirt Matthias Scherr aus dem Kreisverband Cham durch. 96 der 160 Delegierten votierten für die Frau als Kandidatin – gegen 64 Stimmen für Scherr. Das deutliche Ergebnis überraschte, da der Kreisverband Cham nur sechs Delegierte weniger zur Abstimmung in die Oberpfalzhalle nach Schwandorf geschickt hatte.

Martina Englhardt-Kopf ist die erste Direktkandidatin der CSU im Wahlkreis 234.

(gb / Videoreporter: Alfred Brönner)