Oberpfalz TV

Schwandorf: DGB lädt zum Gewerkschaftsempfang

Zeit zum Reden, Zeit für den Austausch: Das ist der Sinn des alljährlichen Oberpfälzer Gewerkschaftsempfanges.
Dazu lud der DGB Oberpfalz in diesem Jahr nach Schwandorf in die Spitalkirche. Kammervertreter, Kommunalpolitiker und insgesamt acht Gewerkschaftsverbände sollten dort die Möglichkeit bekommen, sich einander kennenzulernen und auszutauschen. Laut DGB-Oberpfalz Geschäftsführer Christian Dietl ist der Gewerkschaftsempfang eine Plattform des Zusammenkommens.
Impulse für Gespräche lieferte die Abteilungsleiterin für Bildung des DGB Bayern, Katharina Joho. Sie verlangte vom Freistaat Bayern mit Hinblick auf die Landtagswahl mehr Unterstützung für Arbeitnehmer. Der Mindestlohn müsse konsequenter umgesetzt werden, Auszubildende besser unterstützt werden und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessert werden. Die Regierung sei in der Pflicht, sich an Gesetze wie Arbeitszeitgesetz und Arbeitsschutzgesetz zu halten und so für bessere Arbeitsbedingungen zu sorgen.

Der Kampf der Gewerkschaften für ein gerechtes Bayern sei zwar stellenweise sehr frustrierend, aber dennoch glaube Joho an ein Happy End.

(eg / Videoreporter: Herbert Probst)