Schwandorf: Die Marionetten tanzen wieder

Das Schwandorfer Marionettentheater lässt wieder die Puppen tanzen

Seit einem Jahr laufen die Vorbereitungen schon. Das Marionetten Theater Schwandorf bereitet sich auf die große Premiere ihrer Spielzeit 2019 vor. Morgen erwachen die Marionetten auf der Bühne des Oberpfälzer Künstlerhauses dann wieder zum Leben. Auch dieses Jahr wird es wieder ein Kinder- und ein Erwachsenenstück geben. Die Produktion der Stücke bringt das Team hinter den Marionetten jedes Jahr aufs neue an ihre Grenzen.

Im Kinderstück „Aufregung im Zirkus Balbini“ dreht sich alles um Zirkusdrache Felix und seine kleine Familie. Für das Stück mussten vier neue Marionetten in Handarbeit geschnitzt werden. Rund 30 Stunden dauert es eine solche Figur zu schnitzen. 600 Marionetten sind in der gesamten Zeit des Schwandorfer Marionettentheater bereits entstanden.

Das Erwachsenenstück Blaubart wurde anlässlich des 200. Geburtstagsjubiläums von Jacques Offenbach gewählt. Das Stück ist an seine Operette angelehnt. Eine Komödie zwischen Liebe und Tod, Komik und Grauen, männlichen Eitelkeiten und weiblicher Kraft. Um diese Stück, oder auch das Kinderstück besuchen zu können, ist aber eine Kartenreservierung nötig.

An insgesamt 18 Terminen spielt das Schwandorfer Marionettentheater vom 09.November bis zum 15.Dezember im Oberpfälzer Künstlerhaus ihre zwei Stücke. Und die ganze Familie ist herzlich dazu eingeladen.

(sth)