Schwandorf: Dr. Maya Götz spricht über Geschlechterbilder in den Medien

Ob Fernsehen oder Smartphone – die Medien sind mittlerweile allgegenwärtig. Und das auch schon in jungen Jahren. Durchschnittlich eine Stunde gucken Kinder im Alter von 3 bis 13 Jahren am Tag Fernsehen. Dabei sind jedoch längst nicht alle Sendungen und Filme für sie geeignet. Selbst bei vermeintlich kinderfreundlichen Disneyfilmen seien sie nämlich vor allem mit einem konfrontiert: viel zu schlanken Frauen – so Dr. Maya Götz bei einem Vortrag gestern in Schwandorf. Aber nicht nur Disneyfilme, auch die Social Media Plattform Instagram kann junge Mädchen und Jungen zu Selbstzweifeln verleiten, so Götz. Seit 2006, dem Jahr in dem die Castingshow „Germanys next Topmodel“ startete, sei die Körperunzufriedenheit junger Mädchen um 20% gestiegen.

Wichtig sei es deshalb, die persönlichen Stärken, Ecken und Kanten seiner Kinder zu fördern, appellierte Götz gestern an die rund 70 Anwesenden. Die Veranstaltung wurde gemeinsam von der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Schwandorf, Helga Forster, und der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit, Dorothea Seitz-Dobler, organisiert. (ed)