Schwandorf: Ein Zeichen setzen gegen Hass und Hetze

Ein Zeichen setzen gegen Hass und Hetze. Das war das Ziel einer Demonstration in Schwandorf am vergangenen Sonntag. Unter dem Motto „Haltung zeigen bei den Wahlen“ ist die Demo vom Schwandorfer Bündnis gegen Rechtsextremismus organisiert worden. Hintergrund der Kundgebung seien verschiedene rechte Umtriebe in Schwandorf – insbesondere der Antritt der AfD bei den Kommunalwahlen am 15. März, so die Sprecher des Bündnisses.
Bereits seit elf Jahren setzt sich das Bündnis gegen demokratiefeindliche Gruppierungen in der Stadt zur Wehr.
Das Bündnis ist eine „lose“ Gruppierung – bestehend aus Vertretern der Kirche, Verbänden und verschiedenen Parteien.

(cg / Videoreporter: Alfred Brönner)