Schwandorf: Einblick in den Erweiterungsbau des St. Barbara Krankenhauses

Eine neue Dimension der medizinischen Versorgung in der Region. Das hat der Geschäftsführer des St. Barbara Krankenhauses in Schwandorf auf dem Spatenstich des Erweiterungsbaus 2017 versprochen. Jetzt stehen die Bauarbeiten kurz vor dem Abschluss.

Mit einer Gesamtnutzfläche von 5.200 Quadratmetern verteilt auf sechs Ebenen konnte einiges verwirklicht werden. So befindet sich im Erdgeschoss ein neuer Empfangsbereich, im ersten und dritten Obergeschoss Allgemeinstationen mit je 35 Betten, im zweiten Stock eine neue Intensivstation und im vierten Stock eine Komfortstation.

Dabei ist die medizinische Ausstattung jetzt auf dem neuesten Stand. Die Intensivstation verfügt zum Beispiel über ein neuartiges Lichtkonzept. Es simuliert einen geregelten Tag-Nachtrhythmus und beschleunigt damit die Heilung der Patienten.

Auch die Parkplatznot rund um das St. Barbara Krankenhaus soll mit dem Umbau beendet sein. Ein Parkplatz mit 173 Stellplätzen soll dafür jetzt Abhilfe schaffen.

(vl)