Schwandorf: Eröffnung des Betonweichenschwellenwerks

In Schwandorf ist heute das neue Betonweichenschwellenwerk offiziell eingeweiht worden. RAIL.ONE hatte vor 1 Jahr die Ausschreibung für die Planung, den Bau und den Betrieb des Werks gewonnen. Es sei jetzt das modernste Betonweichenschwellenwerk seiner Art weltweit, freute sich RAIL.ONE-Geschäftsführer Dr. Ludwig Friedl.

Hier werde die Produktion 4.0 umgesetzt. Das bedeute, dass sich das Produkt selbst durch die Produktion lenkt. Für Finanzminister Albert Füracker ist das neue Werk eine wichtige Investition in den Wirtschaftsstandort Schwandorf und in die Wirtschaftsregion Oberpfalz. RAIL.ONE mache hier Zukunft, so Füracker wörtlich.

Künftig werden auf dem Werksgelände der DB Netz AG in Schwandorf jährlich bis zu 180.000 laufende Meter der Spannbetonweichenschwellen für Deutschland produziert.

(tb)