Schwandorf: Erster ALEX-Zug nach Coronapause

Zum ersten Mal seit Ausbruch der Corona-Pandemie ist wieder eine ALEX-Länderbahn von München über Regensburg und Schwandorf nach Tschechien gefahren. Fast vier Monate Zwangspause liegen hinter dem ALEX-Zug. Tobias Gotthardt, Europaausschuss-Vorsitzender im bayerischen Landtag, begleitete die Fahrt nach Prag. Die Wiederaufnahme der Bahnverbindung sei eine „wichtige Weichenstellung auf dem Weg zurück in grenzüberschreitende Normalitäten“, so der Landtagsabgeordnete. Gemeinsam mit Länderbahn-Geschäftsführer Wolfgang Pollety fuhr er im Führerstand der Lok mit.

(az / Videoreporter: Ingrid Probst)