Schwandorf: Familienmitglieder zeigen sich gegenseitig an

In Schwandorf haben sich innerhalb einer Stunde mehrere Mitglieder einer Familie angezeigt. Die Polizei Schwandorf ermittelt nun gegen zwei Brüder.

Eine 18-jährige Schwandorferin hat gestern gegen 17:45 Uhr ihren 21-jährigen Bruder bei der Polizeiinspektion Schwandorf angezeigt. Er habe einen unbekannten Gegenstand nach ihr geworfen, weil sie gekichert habe. Zudem habe er sie als Hure bezeichnet. Der Gegenstand habe sie am Kopf getroffen, weshalb sie Kopfschmerzen erlitten habe. Eine dreiviertel Stunde später wurde der Bruder bei der PI Schwandorf vorstellig. Er zeigte wiederrum seinen älteren, 24-jährigen Bruder an. Dieser habe den Kratzbaum seiner Katze im Wert von 150 Euro vollständig zerstört und seinen jüngeren Bruder dann in der Wohnung eingesperrt. Erst als die Mutter nach etwa einer halben Stunde nach Hause gekommen sei, habe er die Wohnung verlassen können.

Gegen den älteren Bruder ermittelt die Polizei Schwandorf nun wegen Sachbeschädigung und Freiheitsberaubung, gegen den Jüngeren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung.

(vl)