Schwandorf: Gesuchter Mann festgenommen

Beamten konnten einen 34-Jährigen aus Schwandorf festnehmen, der bereits seit mehreren Tagen gesucht wurde.

Gegen den 34-Jährigen bestand ein Unterbringungsbeschluss des Amtsgerichtes Schwandorf. Als der Beschluss vollzogen und der 34-Jährige festgenommen werden sollte, flüchtete er und konnte trotz einer Fahndung mit mehreren uniformierten Streifen im Stadtgebiet nicht aufgegriffen werden, berichtet die Polizeiinspektion Schwandorf.

Am Donnerstag, den 8. April 2021 traf der 34-Jährige in den Abendstunden in der Breite Straße auf eine ihm bekannte 37-jährige Frau. Unvermittelt schlug er ihr mit dem Ellenbogen ins Gesicht und bedrohte sie mit einem Taschenmesser. Die 37-Jährige erlitt dabei einen Nasenbruch und eine Gehirnerschütterung. Die daraufhin eingeleiteten verstärkten Fahndungsmaßnahmen, unter anderem unter Einsatz eines Polizeihubschraubers, führten erneut nicht zum Aufgriff des Tatverdächtigen.

Der 34-Jährige ist dem hiesigen Btm-Milieu zuzurechnen und als Gewalttäter bekannt. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung konnten die Beamten ihn ebenfalls nicht antreffen. Stattdessen fanden sie eine geringe Menge Rauschgift und eine Gotchawaffe, die einem Einbruch in Schmidgaden zugeordnet werden konnte. Das weitere Vorgehen wurde eng mit der Staatsanwaltschaft Amberg abgestimmt.

Am Donnerstagnachmittag gelang es schließlich Zivilkräften den 34-Jährigen im Bereich der Guerickestraße aufzunehmen und nach einer kurzen Verfolgung auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Paul-von-Denis-Straße festzunehmen, so die Polizeiinspektion Schwandorf.

(vl)