Schwandorf: Hilfe für Bedürftige aus Schwandorf und Bulgarien

Bei den Tempelrittern denken die meisten an Kreuzzüge, wertvolle Schätze oder bekannte Hollywoodproduktionen. Aber kaum jemand denkt dabei wohl an Menschen aus dem eigenen Landkreis. Petko Tschirpanliew ist Leiter der Regensburger Komturei. In Schwandorf betreibt er mit seinen Ordens-Brüdern und -Schwestern eine Kleiderkammer, um Bedürftigen zu helfen.

Der Orden engagiert sich in zahlreichen Projekten. Einmal im Jahr beladen die Templer einen LKW mit jeglichen Spenden und fahren sie nach Bulgarien. Ein anderes Projekt unterstützt die geflüchtete Syrer bei der Wohnungssuche und dem Gang auf das Amt. Wieder ein anderes Projekt beschäftigt sich mit der Tierrettung in Rumänien.

Die Kleiderkammer ist nach Vereinbarung geöffnet. Über Spenden freuen sich die Ordensmitglieder. Klamotten werden vor allem für Kinder und Jugendliche benötigt. Über jegliche Sachspenden ist der Orden dankbar. Wer sich engagieren oder etwas spenden möchte kann sich unter p.tschirpanliew@t-online.de melden. (vl)