Schwandorf: Kelleraufbrecher überführt

Fahndungserfolg bei der Polizeiinspektion Schwandorf. Eine Serie von Kellereinbrüchen scheint aufgeklärt, gegen einen amtsbekannten 38-Jährigen wurde Untersuchungshaftbefehl erlassen.

In Schwandorf wurde im Jahr 2017, vermehrt in der zweiten Jahreshälfte, in Keller von Mehrfamilienhäusern eingebrochen. Der Täter durchsuchte Keller- und Dachbodenabteile verschiedener Mieter.

Aufgrund der häufig gleichen Vorgehensweise besteht der Verdacht, dass der Verdächtige für einen Großteil der Serie als Täter in Frage kommt. Bei der Durchsuchung des Unterschlupfs des 38-jährigen Arbeitslosen wurden größere Mengen an mutmaßlichem Diebesgut sichergestellt, dass von weiteren Kelleraufbrüchen stammen könnte. Laut der PI Schwandorf werden dem amtsbekannten Drogenkonsumenten derzeit zehn unterschiedliche Taten vorgeworfen. Diese reichen vom einfachen bis zum räuberischen Diebstahl. (ms)

Markante Gegenstände mit einem möglichen Wiedererkennungswert für die Geschädigten wurden sichergestellt und fotografiert. Die ermittelnden Beamten hoffen, dass Geschädigte ihr Hab und Gut wiedererkennen und somit weitere Straftaten dem Verdächtigen zugeordnet werden können. Ein Link zu den Bildern wird durch die Polizei Oberpfalz in Facebook (@polizeioberpfalz) bzw. bei Twitter (@polizeiopf) eingestellt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, bei der der Polizeiinspektion Schwandorf eine Lichtbildtafel mit aufgefundenen Gegenständen einzusehen.