Schwandorf: Klavierfrühling im Künstlerhaus

Auch in diesem Jahr hat das Oberpfälzer Künstlerhaus zum Schwandorfer Klavierfrühling geladen. Die ersten Konzerte gab es bereits – zwei weitere folgen in dieser Woche noch. Das Motto des 13. Klavierfrühlings lautet heuer „Aus dem Herzen Deutschlands: Die Musikmetropole Leipzig“. Am Donnerstag, 14. März, hören die Besucher Werke von Robert Schumann. Am Klavier sitzt Stephan Möller. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr.

Das Abschlusskonzert des diesjährigen Klavierfrühlings findet am Sonntag, 17. März, statt. Der Künstlerische Leiter Prof. Kurt Seibert und sein Sohn Christian Seibert spielen auf zwei Klavieren. Zu hören gibt es Werke von Johannes Brahms und Max Reger. Beginn: 16 Uhr.

In knapp zwei Monaten feiert Veranstalter und Gründer Kurt Seibert, der ebenfalls die Weidener Max-Reger-Tage gegründet und von 1998 bis 2007 geleitet hat, seinen 75. Geburtstag. Der 13. Klavierfrühling wird sein Letzter sein. In Zukunft soll sein Sohn Christian Seibert das kleine Schwandorfer Klassik-Musikfestival fortführen. (jg)