Oberpfalz TV

Schwandorf: Krankenhausbetrieb läuft trotz Fliegerbombe vorerst weiter

Kreißsaal und Zentrale Notaufnahme des Schwandorfer Krankenhauses bleiben trotz der in der vergangenen Woche gefundenen Fliegerbombe in den kommenden Tagen regulär geöffnet. Der 250 kg schwere Sprengkörper wird von Experten als ungefährlich eingestuft. Die Entschärfung muss jedoch trotzdem mit einem Evakuierungsradius von 300 Metern erfolgen. Neben dem Krankenhaus müssen so rund 900 Personen in der direkten Nachbarschaft ihre Wohnungen am Samstagvormittag vorrübergehend verlassen.

(mak / Videoreporter: Ingrid Probst)