Schwandorf: Kreuzbergkirche – ein Ort der Stille

Zwei Jahre lang sind sie durch die Oberpfalz und den Bayerischen Wald gereist. Auf der Suche nach Orten, an denen Bayern noch echt und unverfälscht ist. Gefunden haben Dietmar Bruckner und Heike Burkhard 66 Besonderheiten, die sie in ihrem Buch „Orte der Stille in der Oberpfalz und im Bayerischen Wald“ festgehalten haben.

Ein Ort der Stille ist für sie die Kreuzbergkirche in Schwandorf. Die Autoren haben eine traditionelle Kirche erwartet, waren aber von der modernen Kirche begeistert. Dietmar Bruckner hofft, die Schwandorfer sind sich über ihr Juwel bewusst. In ihrem Buch ging es den Autoren aber nicht nur um Orte, an denen es wirklich still ist. Es ging ihnen darum den Lesern, Orte zu zeigen, an denen sie dem Alltagsstress entfliehen können.

Gerade in der heutigen Zeit seien solche Orte besonders wichtig, so die Autoren. Denn laut dem Umwelt Bundesamt fühlen sich 75 Prozent in Deutschland durch den Straßenverkehrslärm belästigt. Mit 60 Prozent folgt darauf schon der Nachbarschaftslärm. Der Lärm wirke sich negativ auf die Kommunikation, Erholung und Entspannung aus. (vl)