Schwandorf: Landkreis beteiligt sich an Gurgelstudie

Der Landkreis Schwandorf wird sich nach Möglichkeit am Modellprojekt WICOVIR des Gesundheitsministeriums, bei dem die Testungen nach dem Pooling-Verfahren erfolgen, mit drei Schulen beteiligen.

Bei diesem Pooling-Verfahren werden mehrere Proben von Schülern zusammengefasst und gemeinsam analysiert. Wenn die Gesamtprobe positiv ist, werden die Schüler im Einzelfall getestet. Ausgewertet wird der Gurgeltest als PCR-Analyse, da sie immer noch die zuverlässigste Methode für die Feststellung des Sars-Cov-2-Virus sei, berichtet das Landratsamt.

Pooling sei ein kostengünstiges und schnelles Verfahren. Der Landkreis wird dabei mit der Kinderuniversitätsklinik St. Hedwig in Regensburg als Trägerin des Modellprojekts zusammenarbeiten. Im Weiteren ist vorgesehen, das Labor Kneissler in Burglengenfeld als örtlicher Analysestelle einzubinden.

(vl)