Oberpfalz TV

Schwandorf: „Mehr Raum für die Herzen“

Patienten mit Verdacht auf Herzinfarkt oder Herzkranzgefäßverengungen werden in einem Herzkatheterlabor untersucht. Dort können die Ärzte die betroffenen Gefäße mittels Kontrastmitteln sichtbar machen und die Art der Herzerkrankung feststellen.

Das Krankenhaus St. Barbara in Schwandorf hat jetz eine neues Herzkatheterlabor eingeweiht. Und das nach nur sechs Monaten Bauzeit. Die Mitarbeiter können sich über größere und hellere Räume freuen. Das alte Herzkatheterlabor befand sich im Erdgeschoss, dass neue ist nun im 2. Obergeschoss beheimatet.

Das ehemalige Labor war erst 2011 eingeweiht worden. Ein Neubau war nicht wegen veralteter Technik notwendig geworden sondern weil es schlicht und einfach im Weg stand. Im Weg für einen 50 Millionen teuren An- und Erweiterungsbau des Krankenhauses.

Der Spatenstich für das Bauprojekt soll bereits im September erfolgen. Bis es soweit ist müssen allerdings erst bereits entkernte Teile des Krankenhauses abgerissen werden. (ms)