Schwandorf: Offizielle Eröffnung des Neubaus am Krankenhaus St. Barbara

Nach zweieinhalb Jahren ist es endlich so weit: Der Neubau des Krankenhauses St. Barbara in Schwandorf konnte feierlich eingeweiht werden. Zugegeben: Der Rahmen des Festaktes war aufgrund des Coronavirus kleiner als eigentlich geplant – trotzdem wäre es dem Geschäftsführer Martin Baumann ein großes Anliegen gewesen, das neue Bettenhaus feierlich zu eröffnen.

Beim Spatenstich 2017 hat Geschäftsführer Dr. Martin Baumann versprochen, mit dem Neubau eine neue Dimension in der medizinischen Versorgung in der Region zu schaffen. Und das konnte er auch halten.

Denn der neue Medizinkomplex umfasst sechs Ebenen. Von einer neuen Intensivstation über Allgemeinstationen mit je 35 Betten bis hin zu einer Komfortstation und einer Zentralen Elektivaufnahme im Erdgeschoss. Das alles findet auf einer Nutzfläche von 5.200 Quadratmetern Platz.

Jetzt wird den Patienten im Neubau des Krankenhauses St. Barbara nicht nur gelebte Herzlichkeit, sondern auch modernste Medizin und Pflege zuteil.

(vl)