Schwandorf: Open-Air-Musiksommer 2021

Im Sommer 2021 wird Schwandorf zur Open-Air-Bühne. An unterschiedlichen Orten und Plätzen wird Live-Musik im Freien zu hören sein. Für das Publikum heißt es dann: zurücklehnen und genießen.

Das Kulturamt der Stadt Schwandorf hat verschiedene Konzertreihen in Schwandorf geplant. Und das Programm hat es in sich: von Bluesrock über Soul, Mundart, Blasmusik, Alphorn mit Elektrobeats bis hin zu Kabarett ist vieles vertreten. Dabei wird sowohl international gefragten Musikern, hochkarätigen regionalen Künstlern, als auch den Schwandorfer Blaskapellen eine Bühne geboten. Die Programmverantwortliche Nicole Zwicknagel vom städtischen Kulturamt freut sich, dass so viele begnadete Künstler nach Schwandorf kommen und garantiert: „Auch wenn das Programm sehr facettenreich ist, so haben doch alle Künstlerinnen und Künstler, die wir gewinnen konnten, eines gemeinsam: Das Herzblut, das in ihrer Kunst und Musik steckt, wird das Publikum an jedem einzelnen Abend spüren können.“

Konzertreihe „Come Together“
Im Juni beginnt das Programm mit fünf Konzerten auf einer Open-Air-Bühne im Park der Kebbelvilla in entspannt-lockerer Atmosphäre. Die Konzertreihe „Come Together“ startet gleich mit einem Highlight: Loisach Marci kommen am 13. Juni mit ihrem einzigartigen Sound aus Alphorn, bairischem (Sprech-)Gesang, E-Gitarre und elektronischen Beats nach Schwandorf. Sie beschreiten zweifelsfrei neu musikalische Wege abseits der Konserve und gelten als derzeit wohl kraftvollstes Lebenszeichen alpin geprägter Musikkultur. Am 18. Juni kann sich Schwandorf auf Ami Warning freuen, die Singer- Songwriterin tritt zusammen mit Matthew Austin auf und gemeinsam werden sie mit ihren warmen Stimmen und ehrlichen Songs für Gänsehaut-Stimmung sorgen.

Auch alle Liebhaber und Stammgäste der Felsenkeller-Konzerte kommen auf ihre Kosten, denn an drei Abenden werden auf der Open-Air-Bühne Blues und Soul die Hauptrolle spielen: Am 19. Juni bringt der Ausnahmegitarrist Zed Mitchell mit seiner Band feinsten Bluesrock auf die Bühne. Das Konzert war ursprünglich für Mai 2020 im Felsenkeller geplant und musste damals coronabedingt ausfallen. Am 25. Juni ist die 6-köpfige The Jules Band aus Nürnberg zu Gast. Die Bandleaderin begeistert mit ihrer souligen Stimme und an den Tasten und das Publikum kann sich auf bluesgetränkten Soul freuen. Als Abschluss der Konzertreihe in Fronberg gastiert am 3. Juli die Blueslegende Al Jones. Er ist seit drei Jahrzehnten in Deutschland und Europa das Maß aller Dinge, wenn es um Rhythm & Blues geht. Mit seiner Band und der begnadete Bluesmusikerin Yvonne Isegrei steht energiegeladener R&B auf dem Programm.

Bayerisch-Böhmische Blasmusik
Alle Fans der bayerisch-böhmischen Blasmusik können sich die vier Donnerstage ab dem 10. Juni vormerken. Am oberen Marktplatz schallt dann jeweils ab 19 Uhr Blasmusik durch die Schwandorfer Innenstadt. In lockerer Atmosphäre werden sich die vier Schwandorfer Blaskapellen präsentieren und bei abendlichen Standkonzerten ihr Können zum Besten geben.

Kultursommer im Spitalgarten
Ende Juli startet dann der „Kultursommer im Spitalgarten“ mit vier Terminen. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, gibt es in diesem Sommer eine zweite Auflage mit hochkarätigen Künstlern aus der Region. Für den ersten Abend am 24. Juli haben sich sechs hervorragende Musiker zusammengetan: Yankee Meier, Sepp Frank, Robert Hasleder, Wolfgang Berger, Sepp Zauner und Peter Asanger huldigen Bob Dylan, einer der einflussreichsten Persönlichkeit der Folk-, Pop- und Rockmusik mit einem „Tribute to Bob Dylan“. Am 30. Juli sorgen Jules Fischer und Karin Rabhansl als Fischer&Rabe für einen Abend voller Heimatblues, Piano-Soul und Mundart-Riot. Am 6. August gastiert dann die kabarettistische Urgewalt Lizzy Aumeier mit ihrem Best-of-Programm in Schwandorf. Mit dabei: Svetlana Kilmova an Violine und Klavier und natürlich ihr Kontrabass. Als Abschlusshighlight hält hochkarätige Blasmusik Einzug in den Spitalgarten: Die Fexer verschaffte sich bereits einen beachtlichen Bekanntheitsgrad in der Blasmusikszene. Mit modernen Arrangements und in der einzigartigen Besetzung Tuba, Trompete und Kuhlohorn bringen sie Blasmusik mal anders auf die Bühne.

Der Vorverkauf für die Konzertreihe „Come Together“ und für den „Kultursommer im Spitalgarten“ ist in dieser Woche gestartet. Tickets sind nur im Vorverkauf erhältlich. Die Plätze sind begrenzt. Das

Sicherheits- und Hygienekonzept sieht unter anderem 1,5m Abstand zwischen den Sitzgruppen des Publikums vor und wird an die laufenden Entwicklungen angepasst. Tickets sind über www.okticket.de, an allen OK-Ticket-Vorverkaufsstellen und im Tourismusbüro Schwandorf, Kirchengasse 1 oder per Telefon unter der Nummer 09431 45550 erhältlich.

Übersicht über die einzelnen Termine:

Konzertreihe „Come Together“

13. Juni bis 2. Juli Open-Air-Bühne im Park der Kebbelvilla
Beginn jeweils 20 Uhr, Tickets über OK-Ticket

  • So, 13. Juni: Loisach Marci – Alphorn, E-Gitarre und Elektrobeats
  • Fr, 18. Juni: Ami Warning & Matthew Austin – Singer-Songwriter-Duo mit Gänsehaut-Stimmen
  • Sa, 19. Juni: Zed Mitchell & Band – Bluesrock mit einem Ausnahmegitarristen
  • Fr, 25. Juni: The Jules Band – bluesgetränkter Soul aus Nürnberg
  • Fr, 02. Juli: Al Jones Band – energiegeladener Rhythm & Blues

Blasmusik am Marktplatz

10. Juni bis 1. Juli donnerstags um 19 Uhr, kostenlos

  • Do, 10. Juni: Musikverein Dachelhofen
  • Do, 17. Juni: VHS-Jugendblaskapelle
  • Do, 24. Juni: Blaskapelle St. Martin Neukirchen
  • Do, 01. Juli: Blasmusik Bubach

Kultursommer im Spitalgarten

25. Juli bis 13. August Beginn jeweils 20 Uhr, Tickets über OK-Ticket

  • So, 25. Juli: „A Tribute To Bob Dylan“ mit Yankee Meier, Sepp Frank, Robert Hasleder, Wolfgang Berger, Sepp Zauner und Peter Asanger
  • Fr, 30. Juli: Fischer&Rabe (Jules Fischer & Karin Rabhansl) – Piano-Soul vs. Mundart-Riot
  • Fr, 06. August: Lizzy Aumeier mit ihrem Best-of-Programm
  • Fr, 13. August: Die Fexer – Bayerische Blasmusik mal anders

Falls bei schlechtem Wetter oder coronabedingt ein Konzert ausfallen muss, wird dies auf www.schwandorf.de und über OK-Ticket bekannt gegeben. Der Ticketpreis wird zurückerstattet.

(Bild: Loisach Marci / Bildquelle: Jörg Hoffmann)

(vl)