Schwandorf/Perschen: Schlappen für Dauercamper

Im Streit um ihren geliebten Stellplatz auf dem Campingplatz am Freibad in Perschen haben die Dauercamper zwei weitere Schlappen erlitten.

In der Sitzung des Kreisausschusses gestern in Schwandorf haben die Mitglieder einen Antrag der SPD-Kreistagsfraktion auf ein Moratorium abgelehnt. Die SPD wollte erreichen, dass der Beschluss zur Zwangsräumung vorerst nicht vollstreckt wird, um in Ruhe prüfen zu können, ob eine Schritt-für-Schritt-Sanierung des maroden Platzes möglich ist. Man dürfe nichts übers Knie brechen, so SPD-Kreisrat Franz Schindler.

Der Antrag scheiterte mit sechs zu sieben Stimmen.

Am Abend hat der Stadtrat in Pfreimd das Bürgerbegehren der Camper mit 18 zu zwei Stimmen als nicht zulässig erklärt. Heute Abend wird in der Nabburger Stadtratsitzung der Nabburger Antrag auf einen Bürgerentscheid behandelt. Durch das Ergebnis in Preimd sind die Aussichten, ob ein Bürgerentscheid überhaupt noch dem Ziel der Camper dienen könnte, jedoch fraglich geworden. Denn Nabburg alleine hat keine Mehrheit im Zweckverband Freizeit- und Erholungszentrum Perschen.

(gb / Videoreporter: Ingrid Probst)