Schwandorf: Pkw-Fahrer schneidet Lkw und flüchtet vom Unfallort

Ein Lkw-Fahrer wurde gestern Vormittag von einem Pkw-Fahrer auf der A93 geschnitten, verlor die Kontrolle über sein Gespann und krachte in die Leitplanke. Der Pkw-Fahrer flüchtete von der Unfallstelle.

Am Montag gegen 10:30 Uhr befuhr der Fahrer eines LKW-Gespanns die A93 in Fahrtrichtung Holledau. Kurz nach der Anschlussstelle Schwandorf-Süd wurde er von einem bislang unbekannten Pkw überholt, dessen Fahrer nach dem Überholvorgang so knapp vor dem Lkw auf die rechte Fahrspur einscherte, dass der Lkw-Fahrer ausweichen musste, um einen Anstoß zu vermeiden, berichtet die Autobahnpolizei Schwandorf.

Dabei verlor der Lkw-Fahrer die Kontrolle über sein Gespann und krachte in die rechte Leitplanke. Dabei wurden sieben Leitplankenfelder sowie die rechte Fahrzeugseite der Zugmaschine beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 7.000 Euro.

Obwohl der unbekannte Pkw-Fahrer den Unfall bemerkt haben musste, flüchtete er von der Unfallstelle. Hinweise zu dem flüchtigen Pkw nimmt die Autobahnpolizei Schwandorf unter der Telefonnummer 09431/4301-0 entgegen.

(vl)