Schwandorf: Sarah Jäger will Bayerische Bierkönigin werden

Die Oberpfälzerin Sarah Jäger kämpft um die Krone der Bayerischen Bierkönigin. Die leidenschaftliche Fußballerin aus Schwandorf hat uns ihre Taktik verraten.

Bisher ist noch nie eine Bayerische Bierkönigin aus der Oberpfalz gewählt worden. Doch das möchte Sarah Jäger aus der Oberpfalz aus Schwandorf jetzt ändern. Jährlich sucht der Bayerische Brauerbund eine Bierkönigin. In letztem Jahr ist die Kür zur Bayerischen Bierkönigin jedoch ausgefallen – pandemiebedingt. Für das Jahr 2021 stehen derzeit sechs Konkurrentinnen im Finale. Eine von ihnen ist die Oberpfälzerin Sarah Jäger aus Schwandorf.

Das Wissen über die unterschiedlichen Bierarten habe sie sich besonders in ihrer Arbeit als Assistentin der Geschäftsleitung der Schlossbrauerei Naabeck aneignen können. Sarah Jäger fasziniere vor allem die Vielfalt und Bandbreite Bayerischer Bierkultur, erklärt sie. Ihr Wissen über die Bier- und Braukultur in Bayern möchte sie nun weitergeben – und das weltweit als Repräsentantin der Bayerischen Braukultur.

Mehrere Online-Termine mit der fünfköpfigen Jury haben bereits stattgefunden. Bis 12. Mai 2021 um 12 Uhr kann für die gewünschte Bierkönigin 2021 abgestimmt werden. Die öffentliche Abstimmung macht dabei ein Drittel der Bewertung aus. Gleichteilig fließen die Bewertungen der Jury des Bayerischen Braubundes und die Saalabstimmung am 20. Mai 2021 mit ein. Am selben Tag werde dann die Bierkönigin ernannt. Um das zu erreichen, taktiertbSarah Jäger so:

Ich versuch alles zu kriegen, alles an Terminen, alles an Veranstaltungen, was im Moment mit Corona möglich ist und ich brauch natürlich jede Stimme, von jedem Oberpfälzer. Am besten natürlich von jedem Bayer, der Lust hat, dass wir endlich mal eine bayerische Bierkönigin aus der Oberpfalz kriegen.

Sarah Jäger, Finalistin Bayerische Bierkönigin 2021

Der Zugang zum Online-Voting ist unter www.bayerische-bierkönigin.de zu finden. Dort kann für die Favoritin jeweils eine Stimme vergeben werden.

(mak)