Schwandorf: Schlag gegen die Drogenszene

Der Kriminalpolizei Amberg ist in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Amberg ein empfindlicher Schlag gegen die Drogenszene gelungen: Sie konnte in den vergangenen Wochen insgesamt 14 mutmaßliche Mitglieder des Schwandorfer Drogenmilieus ausfindig machen und Haftbefehle gegen sie erlassen.

Zehn Personen wurden bereits in den vergangenen Wochen verhaftet und wegen Handels mit Crystal Speed dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Vier weitere Beschuldigte, zwei Männer und zwei Frauen im Alter von 25 bis 56 Jahren, sind nun ebenso in Untersuchungshaft. Ihnen wird vorgeworfen, die Schwandorfer Drogenszene mit Crystal Speed beliefert zu haben.

In einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Oberpfalz heißt es:

Den Beschuldigten wird die bandenmäßige unerlaubte Einfuhr und das bandenmäßige unerlaubte Handeltreiben mit mehr als 1,3 Kg Crystal Speed zur Last gelegt. Dem Vollzug dieser vier Haftbefehle sind seit dem Jahre 2019 andauernde, grenzüberschreitende Ermittlungen der Amberger Kriminalpolizei mit den tschechischen Polizeibehörden vorausgegangen. Die Kreis-Staatsanwaltschaft Cheb und die Staatsanwaltschaft Amberg leisteten einander Rechtshilfe.

Bereits im Jahr 2019 konnten die Ermittler zusammen mit ihren tschechischen Kollegen zwei Männer verhaften, die Crystal Speed herstellen. Bei den beiden handelt es sich um einen Vater und seinen Sohn aus Tschechien. Außerdem konnte die Polizei Bargeld und Rauschgiftmittel sicher stellen. (eg)