Oberpfalz TV

Schwandorf: Stromtrasse elektrisiert Bürger

Wo verläuft die neue Gleichstromtrasse, der sogenannte SuedOstLink? Seit Monaten ist diese Frage unbeantwortet und sie wird es auch noch mindestens zwei Jahre so bleiben. Denn die Planungen für den Verlauf sind noch ganz am Anfang. Zwar gibt es bereits Karten, auf denen ein möglicher Verlauf verzeichnet ist. Aber die sind nur Vorschläge und keine konkreten Pläne. Denn bisher wurden nicht alle Faktoren berücktsichtigt.

Denn die werden erst durch die Infomärkte, die der Netzbetreiber TenneT organisiert, bekannt. Infomarkt heißt in diesem Fall aber: TenneT sammelt Informationen von den Bürgern. Sie sollen in der ganzen Oberpfalz in ihren Kommunen über Naturschutzgebiete, Bodenbeschaffenheiten und Besonderheiten berichten.

TenneT könne alleine niemals das selbe Wissen wie die Anwohner erlangen, sagte Bürgerreferentin Carolin Kürth. Umso wichtiger sei es, dass die Bürger mit dem Netzbetreiber in Kontakt treten. Denn nur so ergebe sich ein vollständiges Bild von der Region und nur dann könnte man einen Verlauf erarbeiten, der realisierbar sei.

Bis das soweit ist, vergeht aber noch einige Zeit. Die Informationen müssen jetzt zunächst ausgewertet werden, dann werden sie an die Bundesnetzagentur weitergeleitet. Gemeinsam will man dann einen fixen Verlauf erarbeiten. Allerdings wird der vermutlich erst im Jahr 2019 bekannt gegeben.

(eg)