Schwandorf: Versuchter Raubüberfall auf Getränkemarkt

Bei einem versuchten Raubüberfall auf einen Getränkemarkt gestern Nachmittag in Bruck flüchtete der Täter ohne Beute. Die Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher erfolglos.

Am späten Donnerstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, betrat ein komplett schwarz gekleideter und vermummter Mann einen Getränkemarkt am St.-Sebastians-Platz. Der Täter bedrohte  den Ladenbesitzer mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Der 58-jährige Geschäftsinhaber reagierte aber couragiert und und warf einen Gegenstand nach dem Räuber, der daraufhin das Geschäft ohne Beute fluchtartig verließ. Der Täter flüchtete mit einem älteren Herrenfahrrad über die Hintere Marktstraße in Richtung Ortsmitte. Das Tatmesser wurde mittlerweile sichergestellt.

Der Geschäftsinhaber blieb unverletzt, seine 54-jährige Ehefrau wurde durch den geworfenen Gegenstand leicht verletzt und vor Ort ambulant behandelt.

Der flüchtige Täter wird folgendermaßen beschrieben:

männlich, ca. 25-30 Jahre alt, ca. 185 cm groß, schlanke Figur. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose und einem schwarzen Kapuzenpulli mit grauen Bändern. Der Mann hatte eine schwarze Mütze über den Kopf gezogen und sein Gesicht mit einem schwarzen Tuch verdeckt. Er sprach Oberpfälzer Dialekt. Zu dem benutzten Fahrrad liegt momentan keine Beschreibung vor.

Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall werden von der Kriminalpolizei Amberg geführt.

Wer Zeuge des Raubüberfalls wurde oder den Täter auf seiner Flucht gesehen hat bzw. Hinweise auf dessen Identität geben kann, wird dringend gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09621/890-0 mit der Kriminalpolizei Amberg in Verbindung zu setzen.
(ac)