Schwandorf: Volksbegehren „Stoppt den Pflegenotstand“

Überlastete Pflegekräfte, überfüllte Notaufnahmen, zu wenig Zeit für die Versorgung von Patienten. Missstände an Bayerns Krankenhäuser, die laut dem Volksbegehren „Stoppt den Pflegenotstand an Bayerns Krankenhäusern“ auf das Fehlen von rund 12.000 Pflegestellen zurückzuführen sind.

Das in München gestartete Volksbegehren bekommt jetzt Unterstützung aus Schwandorf. Im Restaurant Mythos wurde ein entsprechendes Bündnis gegründet. Unter anderem haben sich Politiker von Die Linke, der SPD, dem Bündnis 90/Die Grünen und Vertreter von Ver.di dem lokalen Aktivenkreis angeschlossen. Gemeinsam wollen sie auch in Schwandorf auf das Anliegen aufmerksam machen.

Das bayernweite Volksbegehren fordert einen gesetzlich festgeschriebenen, festen und verbindlichen Personal-Schlüssel. Ziel des Volksbegehrens ist es, bis zum 14. Oktober, also bis zu den Landtagswahlen, 40.000 Unterschriften zu sammeln. In Schwandorf sollen die Unterschriftenlisten bei diversen Info-Ständen ausgelegt werden.

(ms/ Videoreporter: Alfred Brönner)